#4.0 - Blended Working, Digitalisierungskompetenz und Work-Life-Balance für Berliner KMU

In vielen Unternehmen ist es schwierig geworden, geeignetes Fachpersonal zu finden und im Betrieb zu halten. Dazu ist es erforderlich, die Personalentwicklung strategisch auszurichten.
Im Projekt werden kleine und mittelständische Unternehmen in Berlin beraten und in der Umsetzung der Veränderungsprozesse unterstützt.​

Handlungsstrategien entwickeln - Gleichstellung fördern
Besonders kleinen Unternehmen fehlen oft die Möglichkeiten, das Personal systematisch zu entwickeln. Dafür gibt es konkrete Handlungsstrategien, die sich in der Praxis bewährt haben. Insbesondere gilt es, die Potenziale von Frauen auszubauen und ihre Stärken zu fördern.

Digitalisierung nutzen
Die Digitalisierung kann helfen, die Arbeit so zu strukturieren, dass besonders Mitarbeiterinnen in einer herausfordernden familiären Situation ihre Aufgaben individuell und flexibel organisieren können. ​

Attraktivität als Arbeitgeber*in steigern
Flexible Arbeitszeitmodelle und innovative Personalentwicklung erhöhen Ihre Attraktivität als Arbeitgeber*in und sind damit eine wichtige Säule für ein erfolgreiches und zukunftsorientiertes Unternehmen. Dazu gehört es, die Mitarbeiter*innen in die Entwicklung einzubeziehen. So können Veränderungsprozesse langfristig wirken.

Angebote im Projekt
  • Analyse der Ist-Situation und Bedarfsermittlung
  • Unterstützung bei der Personal- und Organisationsentwicklung
  • Workshops für Führungskräfte und Mitarbeiter*innen
  • Individuelle Weiterbildung nach Bedarf
  • Einzel- und Gruppencoaching
  • Strategien zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Work-Life-Balance im beruflichen Alltag
  • Begleitung bei der Einführung von Arbeitszeitmodellen
  • Entwicklung digitaler Kompetenzen
  • Kontinuierliche Begleitung
Das Projekt "#4.0 - Blended Working, Digitalisierungskompetenz und Work-Life-Balance für Berliner KMU" wird in Kooperation von der zukunft im zentrum GmbH und der Goldnetz gGmbH durchgeführt.



Das Projekt wird gefördert im Rahmen der Initiative Fachkräte sichern.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Kontakt

Thomas Neumann

t.neumann@zgs-consult.de

+49 30 27 87 33 86