ziz-berlin.de | Für eine optimierte Darstellung dieser E-Mail und für bessere Druckergebnisse, klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

http://www.ziz-berlin.de/Newsletter_fame_1_2013_.html

Newsletter Oktober 2013 - fame



Aktuelle Informationen aus dem Projekt

Unsere Themen


Liebe Leserinnen und Leser,

Berlin ist eine Stadt mit vielfältigen Kulturen, Lebensweisen und Lebensentwürfen. Diese Vielfalt bringt zahlreiche Vorteile für die Stadt und die hier ansässigen Unternehmen: Neue Kundengruppen können erschlossen werden, Diversität in den Fähigkeiten der Mitarbeiter/innen macht es möglich, auf Kundenwünsche zu reagieren und entsprechende Produkte zu entwickeln. Kreativität und Innovationsfreude der Belegschaft werden durch die Einbeziehung unterschiedlicher Sichtweisen gefördert. Unternehmen, die Unterschiede ausdrücklich wertschätzen sind attraktiver für qualifizierte Fachkräfte und verzeichnen einen generellen Imagegewinn.

Dieser Nutzen sowie das bereits vorhandene Potenzial an unterschiedlichen Fach- und Führungskräften in der Berliner Wirtschaft werden jedoch noch immer nicht ausreichend genutzt: Insbesondere qualifizierte Frauen mit internationaler Herkunft arbeiten häufig in Positionen und Berufen, die nicht ihrer Qualifikation entsprechen. An diesem Punkt setzt das Projekt fame der zukunft im zentrum GmbH an. Lesen Sie unten mehr über uns und unsere Aktivitäten.

Das Projekt

fame unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Berlin dabei, Führungspotenziale qualifizierter Mitarbeiterinnen internationaler Herkunft zu nutzen und durch Vielfalt und Chancengleichheit den Unternehmenserfolg zu steigern. Damit führt das Projekt die aktuelle Diskussion um Fachkräftemangel, demografischen Wandel und Frauen in Führungspositionen fort.

Zahlen, Fakten und Hintergründe finden Sie unter: www.ziz-berlin.de/media/de/fame_Hintergrund.pdf

Projektschwerpunkte sind zum einen Aufstiegsberatung, Coaching und Mentoring der beschäftigten Mitarbeiterinnen internationaler Herkunft und zum anderen die Beratung der Unternehmen im Bereich eines diversity-orientierten Personalmanagements.

Hier finden Sie den aktuellen Projektflyer: www.ziz-berlin.de/media/de/fame_flyer.pdf

Informationen zum Beratungsangebot: www.ziz-berlin.de/media/de/Angebot_Diversity_foerdern_2013.pdf

Die Angebote für Unternehmen und Frauen

Erfahren Sie, wie Sie Vielfalt für sich nutzen und vorhandene Potenziale fördern können.

In individuellen Beratungsgesprächen analysieren wir mit Ihnen Ihre bisherige Personalarbeit, identifizieren Optimierungsmöglichkeiten und planen gemeinsam die Umsetzung erster Maßnahmen. Eine Mitarbeiterin bekommt zusätzlich die Möglichkeit beim Aufstieg im Unternehmen von uns betreut zu werden. Die begleitenden Workshops zu Diversity Management, Personal- und Führungskräfteentwicklung sowie zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind ebenso wie die Beratung kostenfrei. Die Beratung schließt ab mit einer Evaluierung der Ergebnisse und der Definition weiterer Schritte. Weitere Informationen finden Sie hier: www.ziz-berlin.de/media/de/Angebot_Diversity_foerdern_2013.pdf

Wenn Sie als Frau mit internationaler Herkunft auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind, sich beruflich weiterentwickeln und vor allem in Positionen arbeiten möchten, die Ihrer eigentlichen Qualifikation entsprechen, beraten wir Sie ebenfalls: in individuellen Gesprächen, Coachings und Workshops. Im Rahmen unserer Mentoring-Partnerschaften werden Sie in Ihrer beruflichen Entwicklung und beim Zugang zu Netzwerken durch Frauen mit Führungserfahrung begleitet.

Workshops für Unternehmen und Frauen mit internationaler Herkunft

Im Rahmen unseres Workshops haben Sie die Gelegenheit, sich unter fachlicher Anleitung von erfahrenen Dozent/innen auf Ihre Stärken zu besinnen, neue Perspektiven zu gewinnen und Fragen für sich zu beantworten.

Workshops für Unternehmen:
Diversity Trainings: 22./23.11.2013
Personal-/Führungskräfteentwicklung: 17./18.01.2013
Beruf und Familie: 27.02.2013

Terminüberblick für Frauen:
Konfliktmanagement: 26.10.13
Diversity Trainings: 30.11.13
Workshop zur Karriereplanung: 07.12.13 (im Rahmen der Veranstaltungsreihe CrossKultur)
Zeitmanagement: 01.02.14
Projektmanagement: 01.03.14
Führungsmanagement: 29.03.14

Resümee der Auftaktveranstaltung am 20. August 2013

Welche möglichen Hemmnisse und Barrieren an verschiedenen Stellen, sowohl bei den Unternehmen als auch bei den Frauen, spielen eine Rolle bei der unzureichenden Besetzung von Führungsposten durch Frauen internationaler Herkunft? Wie können sie auf dem Weg nach oben aufgedeckt und beseitigt werden? Was können Vorbilder bewirken?

Am 20. August 2013 wurden auf der ersten Fachveranstaltung des Projekts fame mit hoch qualifizierten Gästen unter anderem diese Fragen diskutiert. Mit dabei waren beispielsweise die Schirmfrau Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit, Integration, Frauen in Berlin, die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Christine Lüders, sowie Aletta Gräfin von Hardenberg von der Charta der Vielfalt e. V. und Vera Gäde-Butzlaff von den Berliner Stadtreinigungsbetrieben.

Lesen Sie hier die einzelnen Wortbeiträge und Ergebnisse der Podiumsdiskussion nach www.ziz-berlin.de/media/de/fame_Nachlese_Fachveranstaltung_130820.pdf.

Unsere Statementfrauen

Halten Sie unser Projekt für ein gutes Angebot? Oder haben Sie den Weg in eine Führungsposition bereits geschafft und können andere Frauen dazu ermutigen? Möchten Sie als Unternehmen die vielfältigen Potenziale Ihres Personals besser für Ihren Erfolg einsetzen oder konnten Sie durch Diversity Management bereits erste Erfolge verzeichnen?

Wir interessieren uns für Ihre Erfahrungen, denn sie machen anderen Mut, selbst aktiv zu werden. Geben Sie uns Ihr Statement zum Thema und folgen Sie dem Beispiel von Hatice Selcuk, Filialdirektorin der Berliner Sparkasse oder Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a. D., die Stellung beziehen und die Situation auf den Punkt bringen: www.ziz-berlin.de/fame#Statements

Auf der Suche nach Mentorinnen

Immer mehr Unternehmen streben danach, in ihren Betrieben sogenannte Mentoren-Programme einzuführen. Im Zentrum stehen unter anderem das Erlernen von Führungsverhalten, der Aufbau von Selbstvertrauen und der Kontakt zu bestehenden Netzwerken. Sie geben praktische Tipps, teilen Ihr Insiderwissen, vermitteln Kontakte, beraten und geben Ihre Erfahrungen weiter.

Die Mentorinnen profitieren unter anderem durch die Möglichkeit der Reflektion ihres eigenen Führungsverhaltens durch den Mentee. Auch wir möchten das Prinzip nutzen und den Frauen mit internationaler Herkunft Zugänge zu Mentoren-Partnerschaften ermöglichen, um ihren Aufstieg zu fördern und nachhaltig Strukturen aufzubauen.

Unterstützen Sie uns dabei und engagieren Sie sich als Mentorin. Wir freuen uns über Ihr Interesse. Mehr Informationen finden Sie hier

fame bei Facebook

Diskutieren Sie gemeinsam mit uns auf facebook, erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen und informieren Sie sich über aktuelle Veranstaltungen und Erkenntnisse aus dem Projekt. Wir halten Sie unter anderem mit Beiträgen aus der Wissenschaft, Politik und mit neuen Ansätzen zur Personalarbeit auf dem Laufenden: Die Themenbandbreite der Seite ist groß und vor allem spannend. Schauen Sie mal vorbei!

https://www.facebook.com/projekt.fame


Charta der Vielfalt und "Frauen an die Spitze!"

Am ersten deutschen Diversity-Tag am 11. Juni unterzeichnete die zukunft im zentrum GmbH - Projektträgerin von fame - die Charta der Vielfalt und trat damit dem größten deutschen Unternehmensnetzwerk für Diversity Management bei, in dem sich mehr als 1.500 Organisationen mit insgesamt über 6,5 Millionen Beschäftigten vernetzt haben.
Die Urkunde wurde dem Geschäftsführer, Herrn Thomas Kieneke, von Maria Böhmer, Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration des Bundes, und von Frau Ana-Cristina Grohnert, Ernst Young GmbH, Vorstandsvorsitzende der Charta der Vielfalt, auf der Impulsveranstaltung des bundesweiten Aktionstags in Berlin überreicht.

Im Zuge der Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung im Rahmen der Kampagne "Frauen an die Spitze!" der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen und der IHK pflegt die zukunft im zentrum GmbH selbst eine Unternehmenskultur, in der die Gleichberechtigung von Mann und Frau fest verankert ist und unternehmens- und bedarfsgerechte Instrumente entwickelt werden, die die Karrieren von Frauen fördern.

Impressum:
zukunft im zentrum GmbH
fame
Rungestraße 19, 10179 Berlin
Tel.: +49 30 27 87 33 95
Fax: +49 30 27 87 33 36
Geschäftsführer: Thomas Kieneke
93 HRB 42094 AG, Charlottenburg
USt.-IdNr.: DE 151725249
fame@ziz-berlin.de
www.ziz-berlin.de/fame
Verantwortlich für den Inhalt i.S.d.P.: Berrin Alpbek

Bildnachweis: einige Bilder wurden bezogen von www.thinkstockphotos.de

Besuchen Sie fame auf Facebook

zukunft im zentrum

Das Projekt wird gefördert im Rahmen der Bundesinitiative "Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft".

Entwickelt wurde das Programm vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gemeinsam mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB).

Das Projekt wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Förderer
 

Sie können die E-Mail Adresse office@ziz-berlin.de Ihrem Adressbuch oder der Liste sicherer Absender hinzufügen.
Damit stellen Sie sicher, dass unser Newsletter Sie auch in Zukunft erreicht.

Möchten Sie den Newsletter künftig nicht mehr erhalten, so antworten Sie auf diese Mail einfach mit dem Vermerk "Abbestellen" oder "Unsubscribe".