ziz-berlin.de | Für eine optimierte Darstellung dieser E-Mail und für bessere Druckergebnisse, klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

http://www.ziz-berlin.de/Newsletter_Joboption_Berlin_4_2015.html

Newsletter Oktober 2015 - Joboption Berlin



Fachtagung: Minijob umwandeln - Welche Rolle spielt der Mindestlohn?

Unsere Themen



Liebe Leser, liebe Leserinnen,

die Zahl der Minijobs in Deutschland hat sich seit Anfang des Jahres verringert. Ist dies ein erfreulicher Nebeneffekt des Mindestlohnes? Hat der Mindestlohn dazu geführt, das Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse umgewandelt wurden? Was sind die Erkenntnisse und Ergebnisse aus der Praxis des Projektes Joboption Berlin? Diese Fragen bilden die Schwerpunkte der diesjährigen Fachtagung am 28. Oktober 2015. Wir freuen uns, wenn wir auch Sie dort begrüßen dürfen.

Weitere Neuigkeiten aus dem Projekt Joboption Berlin finden Sie in diesem Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Team von Joboption Berlin

Fachtagung: Minijob umwandeln - Welche Rolle spielt der Mindestlohn?

Trägt der Mindestlohn dazu bei, dass Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse umgewandelt werden? Welche Möglichkeiten der Umwandlung gibt es überhaupt? Was sind überzeugende Argumente für eine Umwandlung - aus der Perspektive der Arbeitgeber/innen und aus Sicht der Beschäftigten? Spannende Fragen, die auf der Fachtagung am 28. Oktober 2015 die Themenschwerpunkte bilden werden.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 23.10.2015:
Juliane Schlei
Tel. 030 / 278733 92
j.schlei@ziz-berlin.de

Programm der Fachtagung

Kommt der Mindestlohn überall an?

Auf unserer Tagung am 28. Oktober 2015 wird Claudia Falk (DGB-Referentin für Makroökonomische Koordinierung und öffentliche Daseinsvorsorge) unter anderem zu den Auswirkungen des Mindestlohns auf die Minijobs berichten. Claudia Falk hat uns im Vorfeld ein Interview zu den Erfahrungen des DGB mit der Mindestlohn-Hotline gegeben.

Literaturhinweis: Stefan Körzell / Claudia Falk (Hrsg.), Kommt der Mindestlohn überall an? Eine Zwischenbilanz

Informationsbroschüre für Betriebsräte

Betriebsräte sind wichtige Akteur/innen wenn es darum geht, der Ausweitung prekärer Beschäftigungsverhältnisse in Betrieben entgegen zu wirken. Unsere Broschüre für Betriebsräte sensibilisiert zum Handlungsfeld "Minijob" und zeigt Wege zur Umwandlung auf.

Fachtagung zur Arbeitsmarktsituation von Frauen

Weiblich, qualifiziert sucht: Wirtschaftliche Unabhängigkeit! - Unter diesem Titel veranstaltete der Deutsche Gewerkschaftsbund am 09.10.2015 in Berlin eine Fachtagung im Projekt "Was verdient die Frau?".

Das Team von Joboption Berlin war eingeladen, die Kampagne "Warum Minijob? Mach mehr draus!" in Form einer Pecha Kucha-Präsentation (20 Folien in 6 Minuten und 40 Sekunden) vorzustellen: eine echte Herausforderung.

Impressionen von der Fachtagung finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

Dokumentation: Spandauer Tag für gute Arbeit

Auch in diesem Jahr gab es wieder einen Spandauer Tag für gute Arbeit. 25 Unternehmen und Organisationen nutzten die Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit als gute Arbeitgeber zu präsentieren. Nicht zuletzt, um für gut qualifizierte Fachkräfte zu werben. Die Dokumentation wurde nun veröffentlicht.

Die ausführliche Dokumentation können Sie ab sofort kostenfrei bestellen.
Schicken Sie einfach eine Mail mit Ihren Kontaktdaten an:
joboption@ziz-berlin.de

Arbeitsrecht im Minijob - in acht Sprachen

Eine wichtige Erkenntnis aus dem Projekt Joboption Berlin: Weder Minijobber/innen noch Arbeitgeber/innen sind ausreichend über die Arbeitsrechte im Minijob informiert. Wir sorgen für mehr Aufklärung und Transparenz: Dass juristisch geprüfte Informationsblatt zum Arbeitsrecht im Minijob gibt es jetzt neben Deutsch auch in sieben weiteren Sprachen.

Info-Blatt zum Arbeitsrecht im Minijob zum Download

Veranstaltungen und Termine

28.10.2015 | 11.45-17.00 Uhr | Fachtagung: Minijob umwandeln - Welche Rolle spielt der Mindestlohn?, Haus Zwingli in der Zwinglikirche, Rudolfstraße 14, 10245 Berlin

04.11.2015 | 15.00-17.00 Uhr | 7. Netzwerktreffen zur Förderung sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung im Bezirk Tempelhof-Schöneberg, Rathaus Schöneberg, Raum 1108, John-F.-Kennedy-Platz, 10820 Berlin.

16.11.2015 | 16.00 - 18.00 Uhr | 4. Netzwerktreffen zur Förderung sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung im Bezirk Treptow-Köpenick, Bezirksamt für Arbeit, Soziales und Gesundheit in Treptow-Köpenick, Raum 229, Hans-Schmidt-Straße 18, 12489 Berlin.

Weitere Veranstaltungen und Termine

Impressum:
zukunft im zentrum GmbH
Projekt Joboption Berlin
Rungestraße 19, 10179 Berlin

Geschäftsführer: Thomas Kieneke
93 HRB 42094 AG, Charlottenburg
USt-IdNr.: DE 151725249

Tel.: +49 30 27 87 33 91/92
Fax: +49 30 27 87 33 36

info@joboption-online.de
www.minijob-machmehrdraus.de
Besuchen Sie Joboption auf Facebook


Verantwortlich für den Inhalt i.S.d.P.:
Thomas Kieneke

Bildrechte:
Header, Bild 1, 2, 4: zukunft im zentrum GmbH
Bild 3: Thinkstock

zukunft im zentrum
Joboption Berlin - Ein Projekt der zukunft im zentrum GmbH
und der Wert.Arbeit GmbH, Berlin.
Förderer
 

Sie können die E-Mail Adresse office@ziz-berlin.de Ihrem Adressbuch oder der Liste sicherer Absender hinzufügen.
Damit stellen Sie sicher, dass unser Newsletter Sie auch in Zukunft erreicht.

Möchten Sie den Newsletter künftig nicht mehr erhalten, so antworten Sie auf diese Mail einfach mit dem Vermerk "Abbestellen" oder "Unsubscribe".