ziz-berlin.de | Für eine optimierte Darstellung dieser E-Mail und für bessere Druckergebnisse, klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link:

http://www.ziz-berlin.de/Newsletter_Joboption_Berlin_3_2015.html

Newsletter Juni 2015 - Joboption Berlin



2. Spandauer Tag für gute Arbeit

Unsere Themen



Liebe Leser, liebe Leserinnen,

auf Initiative von Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank präsentieren sich am 01. Juli 2015 auf dem Marktplatz Spandau Unternehmen, die Wert auf gute Arbeit legen. Wir laden Sie herzlich ein, uns auf dem 2. Spandauer Tag für gute Arbeit zu besuchen.

Weitere Neuigkeiten aus dem Projekt Joboption Berlin finden Sie im Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Team von Joboption Berlin

2. Spandauer Tag für gute Arbeit

Auf dem 2. Spandauer Tag für gute Arbeit am 1. Juli können sich Bürger und Bürgerinnen über Beschäftigungsmöglichkeiten in Spandauer Unternehmen und Institutionen informieren. Arbeitgeber wie Vivantes, Metro Berolina, die Feuerwehr Spandau-Süd und Familienunternehmen wie der ISI Kfz-Meisterbetrieb zeigen ihr Engagement für gute Arbeitsbedingungen und eine nachhaltige Personalpolitik - nicht zuletzt, um vor Ort Fachkräfte zu gewinnen.

Zusätzlich erwarten die Besucher und Besucherinnen Gesprächsrunden, Live-Musik und Improvisationstheater sowie Beratungsangebote für Menschen in schwierigen Arbeitssituationen.

Mehr Informationen zum 2. Spandauer Tag für gute Arbeit finden Sie auf unserer Webseite.

Schriftenreihe zum Thema Minijob

Im Rahmen des Projektes ist im vergangenen Jahr eine Schriftenreihe entstanden, mit der wir über verschiedene Facetten der geringfügigen Beschäftigung und deren aktuelle Entwicklung informieren. Die Hefte stehen Ihnen zum Download zur Verfügung:

Unsichere Jobs

Seit Beginn des Jahres ist in den Medien die Rede von einem "Jobwunder". Doch oft reicht ein einzelnes Arbeitsverhältnis nicht aus, um den Lebensunterhalt zu bestreiten. Viele der neu geschaffenen Jobs sind unsicher: befristete Verträge, Teilzeit, Scheinselbständigkeit und Leiharbeit. Das betrifft fast alle Branchen in der Region Berlin-Brandenburg.

Mechthild Kopel, Geschäftsführerin der Wert.Arbeit GmbH, Berlin, äußert sich im rbb Inforadio zur Konjunktur prekärer Beschäftigung.

Fachtag "Trotz Arbeit pleite"

Die Landesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung Berlin e.V. hat Fachpublikum und Interessierte eingeladen, gemeinsam zum Thema "Trotz Arbeit pleite" zu diskutieren. Das Team von Joboption Berlin war vor Ort und präsentierte Projekt- und Beratungsinhalte. Schwerpunktthemen der Podiumsdiskussionen waren die Verbreitung von prekärer Arbeit sowie das Unterlaufen arbeitsrechtlicher Standards - auch bei Minijobs.

Informieren Sie sich zum Arbeitsrecht bei Minijobs.

Veranstaltungen und Termine

Wanderausstellung "Warum Minijob? Mach mehr draus!"

01.06. - 08.07.2015:
im Rathaus Treptow-Köpenick

17.08. - 11.09.2015: im Rathaus Reinickendorf

Impressum:
zukunft im zentrum GmbH
Projekt Joboption Berlin
Rungestraße 19, 10179 Berlin

Geschäftsführer: Thomas Kieneke
93 HRB 42094 AG, Charlottenburg
USt-IdNr.: DE 151725249

Tel.: +49 30 27 87 33 91/92
Fax: +49 30 27 87 33 36

info@joboption-online.de
www.minijob-machmehrdraus.de
Besuchen Sie Joboption auf Facebook


Verantwortlich für den Inhalt i.S.d.P.:
Thomas Kieneke

Bildrechte:
Header, Bild 1, 2, 4: zukunft im zentrum GmbH
Bild 3: Thinkstock

zukunft im zentrum
Joboption Berlin - Ein Projekt der zukunft im zentrum GmbH
in Zusammenarbeit mit Wert.Arbeit GmbH, Berlin.
Förderer
 

Sie können die E-Mail Adresse office@ziz-berlin.de Ihrem Adressbuch oder der Liste sicherer Absender hinzufügen.
Damit stellen Sie sicher, dass unser Newsletter Sie auch in Zukunft erreicht.

Möchten Sie den Newsletter künftig nicht mehr erhalten, so antworten Sie auf diese Mail einfach mit dem Vermerk "Abbestellen" oder "Unsubscribe".